Jahr: 2022

Wege in die Roboter-Prozessautomatisierung

Yamaha Motor Europe N.V., Niederlassung Deutschland, Geschäftsbereich IM Die Einführung der Roboterautomatisierung in einen etablierten Workflow kann kompliziert und teuer erscheinen. Mit der neuesten, modularen Technologie und intuitiven Setup-Tools können Unternehmen schnell und einfach mit der Nutzung der Vorteile beginnen und ihre Systeme skalieren und aktualisieren, wenn das Vertrauen gewachsen ist. Industrielle Prozesse setzen zunehmend auf Automatisierung, um die Produktivitätsziele zu erreichen, indem sie so konstante Produktqualität und einen hohen Durchsatz sicherstellen. Ein Prozess kann vollständig automatisiert werden, frei von menschlichen Eingriffen oder teilautomatisiert sein, indem er die Stärken von Mitarbeitern und Maschinen verbindet.Man stelle sich nur vor, wie Menschen und Maschinen im gleichen Raum kooperieren. Viele werden sich heute wahrscheinlich eine Reihe von multiartikulierten, kollaborativen Robotern („Cobots“) vorstellen, die programmiert sind, um die sich wiederholenden oder körperlich anstrengenden Aufgaben zu bewältigen. Die Mitarbeiter hingegen bringen ihre manuelle Geschicklichkeit oder kreative Inputs ein, die zur Vollendung des Prozesses erforderlich sind. Die Einführung von Robotern in eine Fabrik erfordert jedoch eine erhebliche Reorganisation der Prozesse und eine physische Umgestaltung des Arbeitsbereichs.Auf der anderen Seite können Fertigungsunternehmen …

Grossenbacher installiert Wareneingangslösung mit neuem Leistungsprofil

abp Automationssysteme GmbH, Bad Arolsen Die Firma Grossenbacher Systeme AG mit Sitz in der Schweiz in St. Gallen ist ein weltweit tätiger, renommierter Elektronik-Manufacturer und Systemanbieter mit Kunden im Industrie-, Medizin- und Konsumgüterbereich. Die Sicherstellung der Materialversorgung in den Fertigungen des Unternehemens ist gerade aktuell ein besonders anspruchsvolles und teilweise schwieriges Unterfangen geworden.Eine exakte Materialerfassung, Materialverfolgung sowie der geplanten und benötigten Materialverbräuche im Unternehmen wird zu einem strategisch wichtigen Aufgabenfeld um frühzeitig für die Beschaffung notwendige und belastbare Informationen zur Verfügung zu haben.Diese Anforderungen erfordern neue und erweiterte Funktionen in der gesamten Logistikkette vom Wareneingang bis zur Verarbeitung der benötigten Materialien und Bauteile. Zudem kommt hinzu, dass gerade in der Elektronik-Fertigung ein wesentlicher Anteil der Produktherstellung aus Zukaufteilen besteht. Diese kommen aus aller Welt von unterschiedlichsten Herstellern, von diversen Lieferanten sowie aus unterschiedlichen Werken und Herstellchargen.Im Rahmen der geltenden europäischen Gesetzgebungen zur Produkthaftung ist es aber nicht unwesentlich jederzeit nachweisen zu können, von welchem Hersteller und Lieferanten ein bestimmtes, verarbeitetes Bauteil produziert und geliefert wurde. Traceability beginnt zwingend im Wareneingang Neben den Aspekten der Rückverfolgbarkeit …

Open Automation in the Integrated Smart Factory

Interview mit Alexander Hagenfeldt, Leiter SMT Solutions Management, bei ASM Effizienz, Produktivität und Resilienz sind die Treiber der Automatisierung in der SMT-Fertigung. ASM präsentiert zu diesem Thema auf der productronica unter dem Motto „Open Automation in the Integrated Smart Factory“ ein umfassendes, offenes, modular gestaltetes Konzept. SMT hat dazu mit Alexander Hagenfeldt, Leiter SMT Solutions Management, gesprochen. SMT: „Open Automation“ von ASM feiert auf der productronica Premiere. Was kann sich der Messebesucher konkret darunter vorstellen und wie wird ihm dieses Konzept vermittelt? Alexander Hagenfeldt: „Open Automation vereint nahtlose M2M-Kommunikation, die Einbindung von Drittanbieterlösungen, die Integration bestehender Systeme und liefert tiefgreifendes Wissen und alle Tools, die für die Einführung von Open Automation benötigt werden. Das neue Konzept unterstützt Elektronikfertiger dabei, den für sie optimalen Grad der Automatisierung für sich selbst zu definieren und auch das Tempo der Umsetzung selbst zu bestimmen. Auf unserem Productronica Stand 2021 machen wir das Konzept erlebbar mit der „Open Automation Line“, an der 5 Equipment Partner inklusive autonomen Transportrobotern (AIV) für Materialtransport und Bestückung sowie vollautomatischem Abtransport der Bestückungsabfälle – beteiligt …