Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lötabfälle

Zertifizierte Rechtssicherheit beim Umgang mit Lötabfällen

Alles im Lot: Recyclingexperte bietet Elektronikherstellern umweltfreundliche Entsorgung von Zinnabfällen Holger Göttmann, freier Redakteur in München Nach § 22 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) sind Baugruppenfertiger solange für ihre Lotabfälle haftbar, bis diese ihre nach § 5 des KrWG geregelte Abfalleigenschaft verlieren. Aber es ist auch heute noch üblich, dass die meisten Firmen ihre Altlote dem Neulot-Lieferanten zukommen lassen. Die Beauftragung Dritter stellt ein hohes Rechtssicherheitsrisiko dar, denn bei unsachgemäßer Behandlung der Abfälle durch diesen Abnehmer drohen weiterhin juristische Konsequenzen für den Elektronikhersteller. Hier können sich Betriebe helfen lassen, denn die MTM NE-Metalle GmbH ist als einziger Händler deutschlandweit für das Handling von Altloten nach ISO 9001:2015 zertifiziert und bietet kostenlos eine korrekte und effektive Beratung sowie anschließende Entsorgungsmöglichkeiten an. Dank der Bescheinigung nach ISO 9001:2015 und seiner umfassenden Erfahrung stellt das Unternehmen die erste Anlaufstelle für Baugruppenfertiger dar, wenn es um Lotabfälle geht. Auch Schulungen zum Umgang mit diesen teilweise schädlichen Materialien bietet MTM NE-Metalle an. „Wir arbeiten mit rund 300 t Lotabfällen im Jahr und sind somit europaweit der größte Dienstleister, wenn es um das …